Aktuelle Informationen

 

Pro_Modellflug

Auswärts landen - Der Ziellandewettbewerb 2013 in Fürth

Akteure der Veranstaltung:
Horst und Luise, die drei Maxe, Walter, Marcel, Peter und Oliver B., Denis, Teresa, Dieter K., Franz H., Nicolas, Klaus P., Stefan R., Sebastian M., Meli und Harry G., Kaj, Pfiffer und viele Fürther Piloten.

Bei herrlichem Sonnenschein trafen wir uns um 8.30 Uhr an der Breitenau um im Konvoi per PKW nach Fürth Seckendorf aufzubrechen.
Max und Stefan sammelten unterwegs noch auf dem Flugplatz Feuerstein unsere ASK im Hänger ein, welche sich noch vom letzten Flugbetrieb dort befand.
Zeitgleich startete dort Horst mit Luise in der Remo, um uns beim Schleppen zu unterstützen, da in Fürth kein Windenschleppbetrieb möglich ist.
Bei unerwartet eisigem Ostwind trafen wir auf dem Fluggelände westlich von Nürnberg ein, wo bereits die hiesigen Piloten mit ihrem Twin Astir und dem Arcus des LVB auf uns warteten.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem kurzen Briefing wurde der Start aufgebaut und wir begannen zeitig mit den ersten Schlepps. Beide Maschinen, die TR und das UL Dynamic WT9 waren im Dauereinsatz, so dass wir bis zum Abend rund 50 Starts absolvieren konnten.
Die Ziellandungen wurden am Nachmittag von kleinen Kunstflugvorführungen des Salto H 101 untermalt, während uns die Seckendorfer und Klaus Popp mit Kaffee und Kuchen versorgten. Franz betätigte sich ganztags als Schiedsrichter und Marcello übte sich schon mal als Flugleiter auf dem Tower, auch Euch beiden vielen Dank.
Einmalig - und für viele sicherlich das erste Mal - der herrliche Blick auf Nürnberg bei bester Sicht aus dem Segelflugzeug!
Auch für den Segelflugreferenten gab es paar kleine Highlights, wie z.B. den längsten Thermikflug des Tages mit Fluglehrer Max von 33 Minuten zu absolvieren, so wie die Feststellung, dass auch in anderen Vereinen die Leder im Waschwasser eingeweicht gelagert werden :-)

Ein Dank von allen Verantwortlichen: Vorstand, Fluglehrer, Flugleiter… an die hohe Disziplin aller Teilnehmer bei dem Flugbetrieb- es gab keinen einzigen Reibungspunkt!
Als die Dunkelheit einsetzte waren alle Flugzeuge untergebracht und wir begaben uns gemeinsam in die örtliche "Stammkneipe" der Seckendorfer Piloten mit gutbürgerlicher Küche, um uns nach dem langen Tag zu stärken.
Nach dem offiziellem Begrüßungsteil und eines kleinen Bundesliga- Rückblickes folgte die Siegerehrung- nochmals im Nachhinein Gratulation an:

1. Nico Grün
2. Meli Gerlacher
3. Tim Rösiger

Zusammenfassend stellten wir fest, dass der Ziellandewettbewerb 2013 in Fürth eine gelungene Aktion war, allen Beteiligten viel neue Erfahrungen und Spaß gemacht hat.
Bilder hierzu findet Ihr natürlich wieder in der Bildergalerie des Aero-Club Bamberg.

cy

Hinterlasse deinen Kommentar

0