Aktuelle Informationen

 

Pro_Modellflug

Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.segelflug-bamberg.de/wp-content/uploads/2011/09/Gruppenbild_jvf_dachau-300x225.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.segelflug-bamberg.de/wp-content/uploads/2011/09/acb-saal-jvf-dachau-300x225.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.segelflug-bamberg.de/wp-content/uploads/2011/09/Gruppenbild_jvf_dachau-300x225.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.segelflug-bamberg.de/wp-content/uploads/2011/09/acb-saal-jvf-dachau-300x225.jpg'

Vereinsleben

Bayerisches Jugendvergleichsfliegen 2011

Zusammen mit den Saalern traten wir als „Team Franconia“ beim Jugendvergleichsfliegen in Dachau auf. Unter wehender Fahne und passender Musik fuhren wir mit unseren Hängern auf den Dachauer Flugplatz – um die ersten zu sein, die ankamen, und somit von fast niemandem bei unserem Einzug gesehen zu werden. Davon ließen wir uns aber nicht entmutigen und rüsteten unsere D-5633 auf. Am Start trafen wir auf einige Gesichter, die wir bereits beim Ottenberg gesehen haben, und machten viele neue Bekanntschaften. Nach den Einweisungsstarts kamen noch ein paar Flüge zur allgemeinen Belustigung, danach wurden die Zelte aufgeschlagen. Abends ging es dann im Vereinshaus der Dachauer gemütlich zu.

Der Samstagmorgen beinhaltete ein ausgiebiges Frühstück und ein kurzes Briefing, nach welchem sich die 25 Teilnehmer aus 12 Vereinen sofort startfertig machten. Wieder wurden der Start, eine saubere Platzrundeneinteilung, das Sondermanöver (z.B. Kreiswechsel), der Slip im Endteil und die Ziellandung bewertet, diesmal von zwei Jurys, die sich die Aufgaben teilte. Da es nach dem ersten Wertungsdurchgang noch fragwürdig war, ob das Wetter weiterhin mitspielt, wurde kurzerhand die hochgezogene Fahrtkurve vorgezogen und bereits beim zweiten anstatt wie üblich beim dritten Durchgang geflogen. Nachdem die Wettbewerbsflüge vorbei waren, wurde der Flugbetrieb mit einigen Lustflügen abgeschlossen und der Samstagabend brach an. Neben Grillabend und Lagerfeuer haben die Dachauer für das Jugendvergleichsfliegen extra ein Partyzelt aufgebaut; überall wurde bis tief in die Nacht gefeiert, denn am nächsten Morgen konnte man ausschlafen. Wobei, ausschlafen ist relativ, denn um 10 Uhr stand der Theorietest an. Fragen aus allen Bereichen des PPL-C-Fragenkatalogs wurden gestellt, die Köpfe rauchten an allen Tischen. Als der Test vorüber war, kam bald darauf die Zeit der Siegerehrung. In der Vereinswertung schaffte es der Aero-Club Bamberg auf den fünften Platz, die Mannschaft von Kay Hoffmann aus Grabfeld wurde erster und darf somit das nächste Vergleichsfliegen austragen. Die ersten vier Plätze wurden von fränkischen Vereinen dominiert, im Einzelnen waren die Wertungen unserer Piloten wie folgt:

Platz 1: Nicolas Grün
Platz 3: Maximilian Dorsch
Platz 19: Fabian Hauck
Platz 25: Marcel Döring

Max und Nico haben es aufs Treppchen geschafft und haben damit nicht nur einen Simulatorflug bei der Lufthansa in München gewonnen, sondern uns alle auch wahnsinnig stolz gemacht. Nächstes Jahr werden die zwei beim Bundesjugendvergleichsfliegen teilnehmen können. Bis dahin ist die Zeit der Vergleichsfliegen dieses Jahr aber vorerst vorbei. An dieser Stelle sei allen gedankt, die mitgeholfen haben, am Vergleichsfliegen teilzunehmen, besonders Fluglehrer Reinhold und Thomas Kreppel, der als Bodenmannschaft mitgekommen ist. Danke!

 

Marcello Döring

Reisebericht Helgoland

Ein Videoreisebericht unseres Motorflugreferenten Matthias Sieber