Aero-Club Bamberg e.V.
3 Mal 13 für den Aero-Club

In der 13. Runde der Segelflug-Bundesliga erreichten die Segelflieger des Bamberger Aero-Clubs den 13. Rundenplatz und stehen jetzt auch auf dem 13. Gesamtplatz.

Sebastian Grill war bei stürmischem Wetter mit der LS4bWL des Vereins zwischen Bamberg, Eltmann und Lichtenfels in einer erweiterten Platzrunde unterwegs. Da aber nur nur zwei weitere Piloten für Ligaflüge zur Verfügung standen, wurde sein „Spazierflug“ als dritter Bundesligaflug gemeldet, um ein komplettes Mannschaftsergebnis zu erzielen. Damit konnte er wichtige 43,59 Punkte für das Team beitragen.

Harald Gerlacher war mit seiner ASW22 zwischen Grafenrheinfeld und Lichtenfels unterwegs. In einem Jojo erreichte er in der Ligazeit von zweieinhalb Stunden eine effektive Flugstrecke von 185,59 km und damit eine Schnittgeschwindigkeit von 74,24 km/h. Für sein Flugzeug mit 24 m Spannweite ergab die Indexkorrektur 64,14 Geschwindigkeitspunkte.

Mit der vereinseigenen LS6-18m flog Franz Hirmke in seinen schnellsten 150 Minuten bei einem Gegenwind von 32 km/h bis Ippesheim bei Uffenheim, danach mit Rückenwind bis Mainleus und weiter über Geiselwind bis nach Ebensfeld. Dabei legte er 244 km mit einem Schnitt von über 97 km/h zurück. Die Indexrechnung ergab 86,54 Speedpunkte für sein Team.

Damit bleiben den Bamberger Segelfliegern nur noch zwei Wertungsrunden, um ihr Saisonziel – ein Platz unter den Top 10 – zu erreichen.