Aero-Club Bamberg e.V.
Eine Saison zum Abhaken

In der letzten Runde der Segelflug-Bundesliga erreichten die Segelflieger des Bamberger Aero-Clubs nur einen 23. Rundenplatz und beendeten die Saison mit dem für sie enttäuschenden 16. Gesamtplatz bei 30 teilnehmenden Vereinen in der 1. Liga.

Nach dem 4. Platz im Vorjahr war die Erwartung schon deutlich höher gewesen. Drei wetterbedingte Totalausfälle mit Null Punkten bei nur 14 Wertungsrunden lassen sich einfach bei der Qualität der Konkurrenz in der ersten Liga nicht so leicht kompensieren. Auch die Flüge von Harald Gerlacher und Franz Hirmke am letzten Wertungstag konnten das Endergebnis wetterbedingt und ohne einen gewerteten dritten Teampartner nicht mehr positiv beeinflussen.

Insgesamt schafften es in dieser Saison neun Piloten des Bamberger Aero-Cubs in die Bundesligawertung: Max Dorsch und Franz Hirmke erreichten diese Qualifikation 6 mal, Frank Schmitz und Winfried Deppe schafften es 5 mal in die Wertung, Gerhard Herbst und Horst Singer waren dreimal, Harald Gerlacher zweimal sowie Reinhold Ruß und Sebastian Grill jeweils einmal dabei.

Für die kommende Saison heißt es, proaktiv an der Motivation der Piloten zu arbeiten, um die bisher problemlos und sicher geglaubte Qualifikation für die 1. Segelflug-Bundesliga dauerhaft zu erhalten.