Aero-Club Bamberg e.V.
Aktuelles
Aero-Club mit bestem Saisonergebnis

In der dreizehnten Runde der Segelflug-Bundesliga machten die Leistungspiloten des Bamberger Aero-Clubs ihr Leistungspotential deutlich. Mit dem dritten Rundenplatz sicherten sie sich 18 von 20 möglichen Wertungspunkten und verbesserten sich in der Gesamtwertung dadurch vom elften auf den achten Rang. Dazu verhalf ihnen auch das Glück, dass zwei Piloten ihrer Mannschaft als Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft auf dem Flugplatz Stendal-Borstel westlich von Berlin deutlich besseres Wetter als es in Franken herrschte nutzen konnten.

Erster Alleinflug
Unser Segelflugschüler Jakob Löblein flog am am 29. Juni zum ersten Mal alleine. Der Freigeflogene berichtet von diesem Erlebnis, das im Leben eines jedes Fliegers etwas ganz Besonderes ist.
Bamberger Segelflieger im Streckenflugfieber: Zwei 1000-Kilometer Flüge von Bamberg aus
Max Dorsch und Frank Schmitz flogen vergangenen Mittwoch jeweils über 1000 km im reinen Segelflug. Diese ohnehin schon bemerkenswerte Leistung wird dadurch noch getoppt, dass Frank den schnellsten 1000er in ganz Europa an dem Tag flog und Max mit der LS4, einem 15 m Flugzeug der Standardklasse, unterwegs war.
Aero-Club stabilisiert sich

Das Wetter in der zwölften von neunzehn Runden der Segelflug-Bundesliga machte den Leistungspiloten des Bamberger Aero-Clubs genauso wenig Spaß wie in der Runde davor. Auch diesmal hatten sie mit schwacher und zerrissener Blauthermik bei böigem Wind und niedriger Arbeitshöhe zu kämpfen. Kein Wunder, dass nur ein einziger Pilot von der Breitenau aus die Mindeststrecke für eine gültige Ligawertung schaffte.

Aero-Club wieder unter den Top 10

In der zehnten Wertungsrunde konnten die Sportpiloten des Bamberger Aero-Clubs ihre gute Position in der Segelflug-Bundesliga vom zehnten auf den neunten Gesamtplatz leicht verbessern. Bei durchwachsenen Wetterverhältnissen mit teils großflächigen Abschirmungen und andererseits großen blauen Löchern reichte dazu ein neunter Platz in der aktuellen Wertungsrunde.

Tag des längsten Fliegens 2019
Etwa 10 flugbegeisterte Frühaufsteher trafen sich am vergangenen Samstag, dem 22. Juni, um gemeinsam so früh wie möglich in die Luft zu kommen und den Tag des längsten Fliegens zu beginnen. Nach einigen Flügen bei Sonnenaufgang und einem normalen anschließenden Flugtag ließen wir den Tag bei einer gemütlichen Grillfeier ausklingen.