Aero-Club Bamberg e.V.
Aero-Club verteidigt Platz im Mittelfeld

Die Runde 16 der Segelflug-Bundesliga verlief für den Club besser als das Flugwetter erwarten ließ. Waren am vergangenen Wochenende bei sehr guten Bedingungen noch 9 Pilotinnen und Piloten auf Punktejagd gestartet, wurden an diesem Wochenende lediglich drei Flüge für die Wertung angemeldet. Der 14. Gesamtplatz konnte damit verteidigt werden.

Harald Gerlacher flog – unterstützt von seiner Frau Melanie – im Doppelsitzer Nimbus 4DM von Bamberg bis nach Suhl und nach Bayreuth. Die beiden sicherten sich so die beste Vereinswertung und dem Club 71,49 Punkte.

Katharina Schmitt nimmt aktuell mit ihrem Förderflugzeug LS4 an einem Qualifikationswettbewerb für Junioren teil, der am Flugplatz Hirzenhain im südlichen Sauerland ausgerichtet wird. Am Samstag mussten die Teilnehmer eine Aufgabe über eine Strecke von 197 km absolvieren, Katharina schaffte die Aufgabe mit 86,13 km/h. Für den Aero-Club erkämpfte sie damit 71,09 Punkte.

Gerhard Herbst flog am Samstag seine ASH 31 bei mäßigen Flugbedingung ganz entspannt von Bamberg bis etwas südlich von Rothenburg o.d.T. und anschließend nach Würzburg. Dieser Flug wurde mit knapp 64 Punkten bewertet.

Der Aero-Club hofft weiter auf gute Wetterbedingungen für die verbleibenden drei Runden der Segelflug-Bundesliga.