Aero-Club Bamberg e.V.
Rennwetter für die Segelflieger

Das Flugwetter am vergangenen Wochenende erlaubte es den fränkischen Teams diesmal, auf lange und schnelle Bundesligaflüge zu gehen. Die Runde 7 wurde souverän von den Piloten aus Lichtenfels gewonnen, die mit deutlichem Abstand die schnellsten Flüge absolvierten. Der Aero-Club Bamberg konnte mit sechs teilnehmenden Piloten einen guten achten Platz erfliegen und in der Gesamtwertung nun wieder auf den 14. Platz von 30 teilnehmenden Vereinen vorrücken.

So gut wie alle schnellen Flüge fanden am Sonntag entlang des Thüringer Waldes und des Fichtelgebirges statt. Hier gab es besonders starke Aufwinde und unter den Wolkenaufreihungen musste nur wenig in der Thermik gekreist werden. Deshalb waren in der Wertungszeit von zweieinhalb Stunden hohe Reisegeschwindigkeiten bis über 130 km/h möglich.

Frank Schmitz, Winfried Deppe und Franz Hirmke konnten für den Aero-Club Bamberg insgesamt 326,75 Punkte in die Wertung einbringen und hoffen zusammen mit den anderen Piloten auf gutes Segelflugwetter bei den kommenden Runden.