Aero-Club Bamberg e.V.

Flugplatz Bamberg-Breitenau

SA / SO / Feiertags

09:00 - SS (max. 19.00 Uhr)

+49 951 45 1 45

Erreichbar bei Flugbetrieb

Zeppelinstraße 18

96052 Bamberg

Interne News

Wir haben eine neue Website

Die neue Website wurde aktiviert. Bitte beachtet, dass wir aktuell noch Restarbeiten durchführen müssen! Aktuell gib es beispielsweise ein Problem mit den News Beiträgen Bitte setzt euer Passowrt hier zurück, wenn ihr euch nicht mehr einloggen könnt: https://aeroclub-bamberg.de/passwort-reset/

Weiterlesen »

Sackgasse Taxiway B

Durch die Seebachverlegung endet der ehemalige US-Taxiway nun direkt an einem Zaun. Eine befestigte Wendeplatte existiert nicht! Zwischen der Befeuerung kann im Gras gewendet werden, wenn das Flugzeug und die Witterung es zulassen. Langfristig werden wir uns dafür stark machen, dass eine befestigte Wendebucht angelegt wird.

Weiterlesen »

RMZ und abgesenkter Echo

Seit dem 2. Dezember ist die RMZ aktiv und der Luftraum Echo auf 1000 ft abgesenkt. Als Erinnerung: Dort gelten 1000ft vertikaler und 5km horizontaler Wolkenabstand. Unsere Platzrunde liegt weiterhin im Luftraum Golf, hier genügt Wolkenfreiheit und Erdsicht.Bei Ein- und Ausflug der RMZ ist eine Meldung abzusetzen sowie dauerhafte Hörbereitschaft zu halten. Für uns kann man die gewöhnliche Meldung, die Platzrunde zu verlassen bzw. in sie einzufliegen, dieser Meldung gleichsetzen. Bei den Segelfliegern im Windenstart muss die Startmeldung genügen sowie die Meldung an der Position, obwohl der tatsächliche Einflug vorher stattfindet. Für Streckenflieger wird eine rechtzeitige Meldung der Ankunft den Zweck der RMZ-Einflugmeldung erfüllen. Ob das Wording “RMZ” bei den Meldungen fällt, sei euch überlassen – letztlich sollte die Frequenz dafür nicht öfter blockiert werden als notwendig.

Weiterlesen »

Kennzeichen – Halter Zuordnung 

Die Airport Software prüft bei Flugbewegungen ob ein Halter für das Flugzeug eingetragen ist und ordnet das Entgelt dann entweder dem entsprechenden Kundenkonto zu oder generiert eine entsprechende Rechnung zur Barzahlung über das Abrechnungsmodul. Dabei wird ein erfasster Pilotenname grundsätzlich nicht berücksichtigt. Soll die Abrechnung über ein Kundenkonto erfolgen, muss also immer ein Halter hinterlegt sein. Häufig handelt es sich dabei um Flüge der Fa. Eichelsdörfer Segelflugzeugbau oder temporär extern gecharterte Maschinen von Mitgliedern. Die Airport Software warnt den Flugleiter vor Abflug, wenn offene Positionen vorhanden sind. Somit besteht bei der Meldung immer Handlungsbedarf: Es wurde entweder die Rechnung nicht gezahlt oder der Haltereintrag fehlt. Für die Halterzuordnung ist eine Anleitung im gelben Software-Handbuch vorhanden. Bei Unsicherheiten wendet euch bitte an einen der üblichen Ansprechpartner. Auf keinen Fall sollen Warnmeldungen ignoriert werden, sonst muss der Schatzmeister die Situation mühselig rekonstruieren.

Weiterlesen »

Flugplätze ohne ICAO Kennung

Flugplätze ohne ICAO Kennung werden im Hauptflugbuch als ED– geführt. Bitte gebt im Nebenfeld (rechts) dennoch den vollen Namen des Platzes an. Start- und Zielflughäfen müssen dokumentiert werden; unabhängig davon, ob ein ICAO Code existiert. Auch der Zoll bemängelt jährlich jeden einzelnen Flug, aus dem der Startflugplatz nicht eindeutig hervorgeht. Wird die Bezeichnung des Platzes nicht im Flugfunk verstanden, kann sie beim Bezahlen immer noch abgefragt und nachgetragen werden.

Weiterlesen »

Baumaßnahmen Update 19OCT21

Nachdem die Anflugbefeuerung jetzt aktiviert ist, kann die Befeuerungsanlage grundsätzlich uneingeschränkt genutzt werden. Momentan finden jedoch Bauarbeiten an den PAPI RWY03 statt. Seit Montag haben nun die Renaturierungsmaßnahmen des Seebachs begonnen, die einige Wochen dauert werden. Bis dahin bleibt der Taxiway B nur eingeschränkt nutzbar, da die “Wendebucht” fehlt. Da der Zaun an der Terrasse nun auf 1,60m erhöht wurde, können wir das neue Zugangstor mit einem Schloss sichern, das mit dem Chip geöffnet werden kann. Tiefbaumaßnahmen für den neuen 10m Windmast erfolgen bereits; dieser wartet schon neben der Hängerhalle auf die Errichtung. Natürlich ist der Standort außerhalb aller Streifen der Rollbahn, Windenschleppstrecke und Grasbahnen. Da die Windanzeige noch immer nicht zuverlässig funktioniert, bleibt die ATIS noch offiziell nach NOTAM außer Betrieb; die Ausstrahlung selbst ist funktionstüchtig. Die neue Frequenz 123,440 MHz wird frühestens zum 18.11. in die AIP aufgenommen, bis dahin müssen wir auch vereinzelt mit Meldungen auf der 120,180MHz rechnen.Wer sich für die Darstellung der AIP-IFR Karten interessiert, kann sie sich gerne hier herunterladen.

Weiterlesen »

Baumaßnahmen Update 24SEP21

Die Umweltschutzmaßnahmen zum Ausgleich der Einebnung des Streifens und Entfernung von Gewächs wurden umgesetzt, so wurden z.B. Federmauskästen installiert, um die Lebensräume zu sichern. Die Hindernisbefeuerung an den Strommasten neben Gundelsheim wurde erfolgreich installiert und getestet; sie ist vom Befeuerungsschaltpult aus zu bedienen (OBS). Außerdem ist die Sprachaufzeichnung von Funk und Telefon in Betrieb gegangen. Die Aufnahmen werden ausschließlich zur Aufklärung von Unfällen ausgewertet. Die Vorbereitungen zur Verstärkung des Hausanschlusses auf 3x250A sind abgeschlossen; am 27.09. erfolgt die Umklemmung, was einen Stromausfall für den ganzen Tag notwendig macht. Am 11. Oktober wird die Platzfrequenz auf 123,440 MHz umgestellt – am dann werden wir die 120,180 nicht mehr nutzen. Das Umverlegen des Zauns am Betriebsgebäude erfolgt im Oktober. Momentan ist man zuversichtlich, bis zum Einführungstermin alle Arbeiten abgeschlossen zu haben. Zur Realisierung der AFIS Stelle werden im November 4 Mitglieder zum AFIS-Officer weitergebildet. Sie übernehmen in der Anfangsphase die IFR Abwicklung.

Weiterlesen »
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner